2011 Mythos Hecker

Ja, er lebet noch!

Theaterstück "Mythos Hecker" ab 18. November im Bürgersaal des Stadt- und Freiheitsmuseums Sinsheim zu sehen.

Das Sinsheimer Friedrich-Hecker-Theater bringt ein eigens auf die Persönlichkeit von Friedrich Hecker zugeschnittenes Theaterstück von Holger Friedrich (Diplom- kulturwissenschaftler, Leiter Stadt- und Freiheitsmuseum und Stadtarchiv Sinsheim) auf die Bühne. Amalie Struve, die Frau von Heckers Freund und Weggefährten Gustav Struve erzählt die Geschichte und spannt einen Bogen vom Freiheitskampf der frühen Demokraten für ein einiges Deutschland bis zur Auswanderung Tausender Badener in die USA, wo viele sich wieder finden bei Franz Sigel an der Seite der Nordstaaten im amerikanischen Bürgerkrieg und für Menschenrechte, für Freiheit und die Einheit der USA kämpfen. Das sehr erfolgreiche Friedrich-Hecker-Theater, gegründet 1992, bringt nun schon das 4. Theaterstück zu diesem Thema auf die Bühne, mit "Der Traum von der Freiheit" reiste es 1998 in die USA. Der letzte und 30. Vorhang fiel damals in Washington DC.

"Mythos Hecker" - die szenische Collage mit vielen Liedern aus der Zeit um 1848 wird gespielt am 18., 19. November, 2., 3., 9., 10., 16., und 17. Dezember 2011, jeweils um 19.30 Uhr im Bürgersaal des Stadt- und Freiheitsmuseums Sinsheim. Vor der Vorstellung und in der Pause kann die Ausstellung "Zwischen Biedermeier und Revolution" besichtigt werden. Mehr unter: www.geschichtsverein-sinsheim.de