Aktuell

Ehepaar Friedrich aus Sinheim

Die Friedrichs waren für Sinsheim ein großer Gewinn. Sie haben in den 90 Jahren erstmals die Geschichte der Stadt erforscht und aufgearbeitet, die Bedeutung der Revolution 1848 unter Friedrich Hecker und Franz Siegel, die Geschichte der Stauferburg auf dem Steinsberg usw. und das völlig desolate Museum zu einem hochinteressanten ,spannenden und sehenswertem Ort der Stadtgeschichte und der Bewegung zur Demokratie gestaltet. Holger hat mindestens ein Dutzend sehr erfolgreiche Theaterstücke geschrieben, die Besucher aus ganz Nordbaden nach Sinsheim brachten. Die vielen Aufführungen waren immer ausverkauft und die Begeisterung groß. Nun arbeiten beide nicht mehr im Museum. Warum , fragen sich viele Bürger? Waren sie zu erfolgreich? Jedenfalls ist es ein großer Verlust für die Stadt und die Friedrichs sind nicht so leicht zu ersetzen. Die kulturelle Lücke wird sich spätestens bei den Heimattagen 2020 unerbittlich zeigen. Schon jetzt fehlen die Abende im Museum mit Musik, Geschichten oder Theater und einem Glas Wein.

 Der gesamte Artikel unter:  

Herbstexkursion des Sinsheimer Geschichtsvereins – ein bleibendes Erlebnis

Als der Bus am Morgen des 6. Oktober bei herrlichstem Sonnenschein nach Annweiler startete, stand den Vereinsmitgliedern und Gästen ein wunderbarer Herbsttag bevor. Die Exkursion begann mit einer legendären Einführung durch das älteste Vorstandsmitglied des Vereins: Wolf-Dieter Fischer. Der Pfalzkenner begeisterte die Zuhörer nicht nur mit seinem profunden Wissen.

Weiterlesen

Geschichte des Vereins und des Museums

„Am 27. Juli 1946 beginnt Stadtbibliothekar Georg Zink mit dem Aufbau einer stadtgeschichtlichen Sammlung und regt die Gründung eines Vereins „Freunde Sinsheimer Geschichte“ an.“ So hat es Wilhelm Bauer in seinem Sinsheimer Heft Nr.13 festgehalten.

Weiterlesen

Projekt: „Jugend übernimmt Museumsdienst“ endete am 30. Juni 2018

Seit über 24 Jahren übernehmen Jugendliche ehrenamtlich die Museumsdienste an Sonn- und Feiertagen im Stadtmuseum. Die Idee dazu kam von Museumspädagogin und Vorstandsmitglied des Vereins „Freunde Sinsheimer Geschichte“ e.V. Christine Friedrich 1994. Jugendliche an eine ihrer ersten verantwortungsvollen Aufgaben heranzuführen und dabei gleichzeitig für unsere Stadt und ihre Geschichte zu begeistern, lag ihr sehr am Herzen.

Weiterlesen

Sie glühten für das Stadtmuseum

Auch wenn ich Sinsheim schon lange verlassen habe, bleibt doch die Verbindung zu dem Ort, in dem ich Abitur machte, an dem mein Vater als Direktor des Amtsgerichts wirkte. Unsere ganze Familie empfand vor Jahrzehnten das Kommen des Ehepaars Friedrich als Segen für die Stadt, die mit Event-Einrichtungen glänzte, aber nicht unbedingt mit Kultur-Ereignissen.

Weiterlesen

Sinsheimer Geschichtsblätter Nr. 4

"Nur wer die Geschichte kennt, hat eine Zukunft", hat Wilhelm Humboldt geschrieben. Unser Jahrbuch für Geschichte und Kultur Nr. 4 enthält sehr interessante Artikel und neue Forschungsergebnisse über unsere Stadtgeschichte, über bedeutenden Sinsheimer Persönlichkeiten, wie Karl Wilhelmi oder Eduard Speiser.

Weiterlesen