Herbstexkursion des Sinsheimer Geschichtsvereins – ein bleibendes Erlebnis

Als der Bus am Morgen des 6. Oktober bei herrlichstem Sonnenschein nach Annweiler startete, stand den Vereinsmitgliedern und Gästen ein wunderbarer Herbsttag bevor. Die ausgebuchte Exkursion begann mit einer legendären Einführung durch einen der Nestoren und ältesten Vorstandsmitglied des Vereins: Wolf-Dieter Fischer. Der Pfalzkenner begeisterte die Zuhörer nicht nur mit seinem profunden Wissen sondern auch mit Anekdoten und Liedern über die Pfalz. Zuerst besichtigte die Gruppe das Kloster Eußerthal bei Annweiler. In Annweiler stand der Besuch des sehr interessanten Stadtmuseums auf dem Plan.

Der historische Stadtrundgang wurde an diesem Tag durch einen Bummel durch die niedlichen Gassen an der Queich beim „Käschdefeschd“ ersetzt. Leckere Gerichte mit Esskastanien gab es dann auch im Biergarten des Restaurants „Zum goldenen Löwen“ in Annweiler und dazu eine Extraportion „pälzischen“ Witzes durch den Chef des Hauses. Die flotte junge Bedienung machte es möglich, dass die Gruppe genügend Zeit hatte, sich auf den zweiten "Löwen" einzustellen: auf Richard Löwenherz.

Mit dem Bus ging es hinauf zum Ausgangspunkt für die Wanderung zur Burg Trifels, wo die Schauspielführung um die Befreiung des Richard Löwenherz auf die Besucher wartete. Zehn Jahre lang saß er auf dem englischen Thron und gelangte durch Hochmut selbst in Gefangenschaft, welche er auf der Burg Trifels abbüßte. Obwohl ihn seine Feinde gefangen hielten und sein Lösegeld England in den Ruin trieb, verkörpert Richard Löwenherz das Ideal des Rittertums.

Der gutaussehende Schauspieler hat mimisch, gestisch und körperlich die gesamte Show gerissen und die Zuschauer in seinen Bann gezogen. Nach dem Schauspiel nahm die Gruppe die Gelegenheit wahr, sich die Nachbildungen der legendären Reichsinsignien anzuschauen. Beim Abstieg vom Trifels gab es Gelegenheit zum fröhlichen Gedankenaustausch, bevor es mit dem Bus wieder in Richtung Sinsheim ging. Die Teilnehmer verabschiedeten sich von der 1. Vorsitzenden Christine Friedrich und von Wolf-Dieter Fischer mit den Worten: „Dieser Tag stellt wieder eine schöne Bereicherung im Vereinsleben der Freunde Sinsheimer Geschichte e.V. dar.“